Unterwegs auf neuen Sohlen

Die vergangenen zwei Wochenenden waren ja wettertechnisch äußerst reizvoll und auch ich konnte mich den warmen Sonnenstrahlen und den milden, fast sommerlichen Temperaturen nicht entziehen. Da traf es sich ganz gut, dass ich mir erst vor kurzem neue Wanderschuhe zugelegt habe (und diese mittlerweile wieder zurückgegeben habe) und diese noch eingelaufen werden mussten. Also begab ich mich vor zwei Wochen bei bestem Frühlingswetter auf eine kleine Wanderung.Ich hatte mich vorher im Internet informiert welche lohnenswerte Ziele in der näheren Umgebung von Plauen erwanderbar sind, ohne vorher mit dem Auto unterwegs sein zu müssen. Nach kurzem Überlegen entschied ich mich dazu, mich auf den Weg zur Burgsteinruine in Burgstein (wie treffend) zu machen. Die Nikon musste natürlich mit!

Über Weischlitz ging es den schönen Vogtland-Panorama-Weg entlang bis nach Geilsdorf. Dort kann man ebenfalls eine alte Ruine bewundern, nämlich die des alten Wasserschlosses.

Nach dem ich einige, wie ich finde, durchaus gelungene Aufnahmen gemacht habe bin ich weiter bis zur Burgsteinruine gewandert. Bei dem schönen warmen Wetter war der Weg von Geilsdorf nach Burgstein selbst auf der blöden Landstraße richtig schön. Leider verläuft der Weg die letzten Kilometer nur auf einer Landstraße, die zwar wenig befahren ist, aber ständig auf Asphalt laufen ist auf Dauer halt auch nicht sehr angenehm.Die Burgsteinruine war früher mal ein Kloster mit einer Kirche gewesen, von dem leider nicht mehr sehr viel übrig geblieben ist. Aber gerade das macht auch irgendwie den Reiz solcher Orte aus. Leider kann man beide Ruinen nicht betreten, da diese durch Eisengitter verschlossen sind. Einen Blick hinein kann man dennoch erhaschen.


Über Kommentare und Kritik, positive wie negative, würde ich mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.