Schaltschrankklimatisierung

Nach langer Zeit nun endlich etwas in der Kategorie "Visual Basic Express 2008".

Seit mehreren Jahren beschäftige ich mich ein klein wenig mit der Programmiersprache Visual Basic. Die ersten Berührungspunkte und Erfahrungen habe ich in meiner Schulzeit gesammelt. Während meines Studiums ist mir diese Programmiersprache wiederbegegnet undhat mir erstaunliche Einblicke in die damit verbundenen Möglichkeiten gegeben. Besonders mit dem Erscheinen der kostenfreien Express-Versionen ist mein Interesse erneut geweckt worden. Die Sprache ist erstaunlich einfach zu erlernen und im Internet finden sich reichhaltige Nachschlagemöglichkeiten, Beispiele, Lernprogramme und Foren die einem bei Fragen weiterhelfen.

An dieser Stelle möchte ich nun ein erstes Programm veröffentlichen, dass schon seit langer Zeit fertiggestellt ist aber das Licht der Welt noch nicht erblickt hat.
Beruflich bin ich im Bereich der Elektrotechnik tätig und dort ist es unumgänglich, die entstehende Verlustwärme eines Schaltschrankes abzuführen bzw.  Wärme zu zuführen (je nach Umgebungsbedingungen). Die dafür notwendige Leistung ist oft nicht genau bekannt. Verschiedene Hersteller von Kühl- und Klimageräten bieten Programme an, mit deren Hilfe sich diese Leistung ohne Weiteres berechnen lässt. Jedoch erhält man, je nach verwendetem Programm, unterschiedliche Ergebnisse deren Zustandenkommen oft im Unklaren bleibt.

Auf Grund dessen und der Tatsache, dass diese Programme oft teuer bezaht werden müssen, habe ich mich dazu motiviert gefühlt der Sache einmal selbst auf den Grund zu gehen.
Herausgekommen ist dabei das Programm "Schaltschrankklima" welches auf Grund verschiedener einzugebender Parameter die notwendige Heiz- oder Kühlleistung berechnet.
Das Programm arbeitet auf Grundlage verschiedener Formeln der Wärmelehre welche ich aus dem Katalog des Schaltschrankherstellers "Rittal" entnommen habe (bei Interesse bin ich gerne bereit diese auch zu veröffentlichen). Das Programm selbst besteht nur aus einem einzelnen Fenster und mehreren Eingabefeldern.

Nach Eingabe der notwendigen Daten wie Material, Größe, Aufstellungsart und Umgebungstemperaturen errechnet das Programm die maximale und minimale Innentemperatur und gibt die Leistung an, die für die Kühlung oder Heizung des Schaltschrankes notwendig ist. Eine eventuell erforderliche Kühlleistung wird sowohl in Form eines entsprechendes Textes als auch als Zahlenwert mit negativem Vorzeichen angegeben. Da die verschiedenen Aufstellungsarten nicht unbedingt für jedermann sofort verständlich sind, habe ich eine grafische Erklärung/Anzeige eingefügt (siehe Screenshots).

Das Programm liegt aktuell in der Version 1.0 vor. Für meine Bedürfnisse ist es mehr als ausreichend, Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge stehe ich aber offen gegenüber und würde mich natürlich auch über Feedback freuen.

Das Programm gibt es kostenfrei zum Download:

Schaltschrankklima_1_0

Links:

die kostenfreien Express-Versionen von Microsoft

das Microsoft-Developer-Center hilft bei allem weiter

kostenlose Bücher zum Nachschlagen (auch für andere Themen)

wenns mal gar nicht weiter geht, hilft nur Fragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.